AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Alle Rechnungen sind, wenn nicht anders vermerkt, am Gesellschaftssitz zahlbar innerhalb von 30 Tagen und ohne Abzug (Skonto,…).

Wir behalten uns das Recht vor, Vorauszahlungen, Anzahlungen oder Abschlagzahlungen zu beanspruchen. Der Kunde ist nicht berechtigt, die geschuldeten Beträge mit Gegenansprüchen aufzurechnen, die durch uns bestritten oder nicht anerkannt sind oder seine Zahlungen ganz oder teilweise zurückzubehalten.

Ab dem Fälligkeitstermin und ohne dass eine vorherige Mahnung erforderlich ist, werden vertragliche Verzugszinsen in Höhe von 12% jährlich berechnet, sowie eine Pauschalentschädigung in Höhe von 10 % des Rechnungsbetrages, mit einem Minimum von 125,00 €.  Die Pauschalentschädigung,die durch den Verkäufer geschuldet ist im Falle eines Nichteinlösens des Vertrages, wird in gleicher Höhe festgelegt.

Bestellungen der Kunden sind verbindlich. Nachträgliche Änderungswünsche und Maßänderungen des Kunden sind nur dann bindend, soweit wir dieser Auftragsabänderung ausdrücklich schriftlich zugestimmt haben. Anderenfalls scheidet eine Zustimmung grundsätzlich aus. Bei akzeptierten Änderungen hat der Kunde je nach Umfang der Änderungswünsche sowohl mit angemessenen Produktionsverzögerungen zu rechnen als auch die Kosten zu tragen, die durch die zusätzliche Bestellung verursacht worden sind.

Ausschließlich von unserer Gesellschaft schriftlich bestätigte Liefertermine sind von uns einzuhalten.  Jegliche andere Liefertermine sind nur rein informativ und geben daher keinerlei Ansprüche auf Entschädigungen, Zinsen, Preisnachlässe oder Grund zum Nichtbezahlen der Rechnung.  Unsere Gesellschaft kann nicht für eventuelle Verspätungen haftbat gemacht werden, wenn der Schwierigkeitsgrad der Bestellung es direkt oder indirekt verlangt.

Der Kunde ist verpflichtet, die Ware und die geleistete Arbeit unverzüglich auf Vollständigkeit und Mängelfreiheit zu überprüfen. Beschwerden wegen offensichtlichen Mängeln der gelieferten Waren sowie in Bezug auf die Rechnung müssen spätestens innerhalb von 5 Arbeitstagen nach Lieferung bzw. Rechungsdatum durch den Kunden mitgeteilt werden. Diese müssen schriftlich und per Einschreiben erfolgen, um gültig zu sein. Zur Mängelbeseitigung hat der Kunde uns angemessene Zeit und Gelegenheit zu gewähren. Wird dies verweigert, sind wir von der Garantieverpflichtung befreit. Soweit uns keine vorsätzliche Vertragsverletzung angelastet wird, ist die Schadensersatzhaftung auf den vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schaden begrenzt. Insbesondere haften wir in diesem Fall nicht für entgangenen Gewinn des Kunden, nicht vorhersehbare mittelbare Folgeschäden, sowie Produktionsausfall.  Die gesetzliche 10 Jahresgarantie greift nur unter der Bedingung, dass der gelieferte Zustand der Arbeit und des Materials unverändert geblieben ist.

Die Ware bleibt bis zur vollständigen Zahlung der Rechnung Eigentum des Verkäufers. Durch die Lieferung/Abholung der Ware geht jedoch das Risiko auf den Kunden über. Diesem obliegt ab dem Zeitpunkt der Lieferung die Aufsicht über die verkaufte Ware und er haftet für Schäden, die durch und an dieser Ware entstehen. Im Falle der Rücknahme der Ware werden die erlittenen Wertverluste von den Anzahlungen des Kunden abgezogen.

Wir haben das Recht, vom Auftrag zurückzutreten oder noch ausstehende Lieferungen nur gegen Sicherheitsleistung auszuführen und/oder Schadenersatz wegen Nichterfüllung zu verlangen, wenn zum Zeitpunkt der Auslieferung eine wesentliche Verschlechterung der wirtschaftlichen Verhältnisse des Käufers eingetreten ist, insbesondere wenn er in erheblichem Umfang seinen Zahlungsverpflichtungen nicht nachgekommen ist.Gerichtsstand ist für beide Teile Diekirch unbeschadet des Erstellungs- oder Ausführungsortes des Vertrags.Der Kunde hat die Bestimmungen der allgemeinen Geschäftsbedingungen, insbesondere den Eigentumsvorbehalt, zur Kenntnis genommen und akzeptiert.